WU Forschungsinstitut für Altersökonomie

Die WU ist die größte Wirtschaftshochschule Österreichs. Rund 24.000 Studierende nutzen das Angebot in Betriebs- und Volkswirtschaft, Formal-, Recht-, Sozial- und Sprachwissenschaften.

Das Forschungsinstitut für Altersökonomie wurde 2006 eingerichtet. Im Zentrum der wissenschaftlichen Arbeit stehen sozio-ökonomische Aspekte der gesellschaftlichen Alterung. Die Forschungsschwerpunkte liegen derzeit in den Bereichen Lebensqualität älterer Menschen bei Betreuungs- und Pflegebedürftigkeit, informelle Betreuung und Pflege, Kosten der Pflegebedürftigkeit und der informellen Pflege, Analyse produktiver Potenziale älterer Menschen und Evaluierung der Effekte von AAL-Lösungen auf die Lebensqualität älterer Menschen.

Das WU Forschungsinstitut für Altersökonomie koordiniert im Projekt ZentrAAL das Arbeitspakets „Evaluierung“ und übernimmt die Wirkungsanalysen. Für weitere Informationen siehe auch http://www.wu.ac.at/altersoekonomie/projekte/laufendeprojekte/zentraal-outcomes/

Kontakt:
Dr. Birgit Trukeschitz
birgit.trukeschitz@wu.ac.at